Tarife

Zurück zur Übersicht
Ich weiß nicht, was für einen Zähler ich habe – was tun?

Schauen Sie sich zunächst die Hinweise unter Tarif Berechnung an. Gehen Sie am besten in den Keller oder Hausflur zu Ihrem Zählkasten und rufen dort diese Seite mit Ihrem Smartphone auf: meinheizstrom.de/zaehler. Dann können Sie Ihren Stromzähler direkt mit der Abbildung dort vergleichen und erkennen auf einen Blick, ob Sie einen Eintarif- oder Doppeltarifzähler haben und ob bei Ihnen Heizstrom und Haushaltsstrom gemeinsam oder getrennt erfasst werden. Alternativ können Sie auch unsere Infografik verwenden, die Sie auch ausdrucken können.

Wenn Sie dennoch unsicher sind, werfen Sie einen Blick in Ihre letzte Abrechnung – auch dort müssten Sie Angaben zum Zähler finden (Eintarif-/Doppeltarifzähler, getrennte oder gemeinsame Messung).

Wo finde ich meinen oder meine Zähler?

Der Zählkasten befindet sich meist im Keller oder im Hausflur/ Treppenhaus, manchmal auch direkt in der Wohnung. Sollten Sie ihren Stromzähler nicht finden können, fragen Sie am besten bei Ihrem Vermieter oder der Hausverwaltung nach.

Wo finde ich meine Zählernummer?

Die Zählernummer ist in der Regel gut sichtbar auf dem Zähler angebracht. Falls Sie sie trotzdem nicht finden können, schauen Sie auf Ihrer letzten Stromrechnung oder den Vertragsunterlagen Ihres bisherigen Stromanbieters nach.

Ich habe eine Nachtspeichheizung. Welcher Tarif ist der Richtige?

Der Tarif „Nachtspeicher Strom“ von meinheizstrom.de ist die richtige Wahl. Mehr zum Tarif

Ich habe eine Wärmepumpe. Welcher Tarif ist der Richtige?

Der Tarif „Wärmepumpen Strom“ von meinheizstrom.de ist die richtige Wahl. Mehr zum Tarif

Ich habe eine Fußbodenheizung. Gibt es dafür auch einen passenden Tarif?

Ja, wenn Ihre Fußbodenheizung mit Heizstrom läuft. Es gibt auch elektrische Fußbodenheizungen, die mit Normalstrom betrieben werden – für diese sind unsere Heizstrom-Tarife nicht geeignet. Ob Sie mit Heizstrom oder Normalstrom heizen, weiß Ihr Verteilnetzbetreiber. Für Heizstrom-betriebene Fußbodenheizungen wählen Sie den Tarif „Nachtspeicher Strom“ von meinheizstrom.de. Mehr zum Tarif

Lohnt es sich, Nachtstrom Tarife zu vergleichen?

Ja, ein Tarifvergleich lohnt sich auf jeden Fall! Denn je nach Anbieter zahlen Sie unterschiedlich viel für Ihren Nachtstrom – durch einen einfachen Anbieterwechsel können Sie manchmal mehrere Hundert Euro an Stromkosten pro Jahr sparen. Während  Sie beim Grundversorger oder regionalen Anbieter oft den teuren Grundtarif beziehen, bekommen Sie bei meinheizstrom.de einen speziellen Heizstrom-Tarif passend zu Ihrer Zähler-Variante, der oft wesentlich günstiger ist. Nehmen Sie sich also die Zeit für einen Nachtstrom-Vergleich – Sie werden erstaunt sein, wieviel Sie sparen können!

Brauche ich einen Tarif für Heizstrom und einen für den restlichen Stromverbrauch?

Ja. Die Tarife auf meinheizstrom.de sind ausschließlich für den Betrieb von Nachtspeicherheizungen, Wärmepumpen und elektrischen Fußbodenheizungen gedacht. Manchmal werden der Strom für die Heizung und der Strom für den sonstigen Verbrauch auch gemeinsam über einen Zähler erfasst – in diesem Fall sind unsere Tarife mit gemeinsamer Messung die richtige Wahl. Wenn Sie aber zwei Zähler haben, brauchen Sie auch zwei Tarife. Günstige Stromtarife für Ihren normalen Stromverbrauch gibt es zum Beispiel bei der E.VITA GmbH, die auch Anbieter der meinheizstrom.de-Tarife ist.