Reinigung der Nachtspeicherheizung

Nachtspeicherheizung -

Rechtzeitig zum Frühjahrsputz stellt sich manchem die Frage: Wie reinigt man eigentlich einen Nachtspeicherofen? Und: Brauchen Nachtspeicherheizungen eine bestimmte Wartung? Was ist zu beachten?

Die gute Nachricht: Dieses Heizsystem ist in der Regel unkompliziert und beinahe wartungsfrei. Trotzdem gilt es, ein paar Punkte zu beachten, damit die Heizung im wahrsten Sinne des Wortes sauber läuft. Wir haben hier die wichtigsten Hinweise zusammengefasst.

10 Tipps zur Reinigung und Pflege Ihrer Nachtspeicherheizung

  • Bevor es losgeht: Wenn Sie Mieter oder Vermieter sind, ist zunächst zu klären, wer für die Wartung und Pflege der Nachtspeicherheizung zuständig ist.
  • Muss der Fachmann ran? Bei Geruchsbildung oder wenn die Heizung ungewöhnliche Geräusche erzeugt, sollten Sie in jedem Fall einen Fachbetrieb konsultieren. Ansonsten können Sie die Reinigung in der Regel selbst vornehmen.
  • Achtung: In alten Heizkörpern kann Asbest verbaut sein. Öffnen Sie die Geräte nicht und dringen Sie nicht mit Staubsaugerrohr, Staubwedel oder ähnlichem in das Gehäuse ein.
  • Ganz einfach: Mit dem Sauger lässt sich Staub von Rückseite, Gittern und Rippen leicht entfernen.
  • Vorsicht mit Wasser: Flecken auf der Oberfläche können Sie feucht abwischen. Kommen Sie dabei aber nicht mit stromführenden Teilen in Berührung!
  • Fleck oder Verfärbung? Lassen sich Flecken nicht entfernen, handelt es sich unter Umständen um Verfärbungen, die der anhaltenden Hitzeeinwirkung geschuldet sind. Autopolitur oder Lackreiniger können hier helfen. Vor der großflächigen Anwendung am besten an einer kleinen Stelle (z.B. an der Rückseite) auf die Wirkung testen.
  • Aufpassen: Bei der Reinigung die Kabel am Heizkörper nicht abknicken.
  • Achtung, heiß: Staubtücher oder andere Stücke aus Stoff oder brennbarem Material sollten keinesfalls auf dem Nachtspeicherofen liegen bleiben – es besteht Feuergefahr
  • Ab und an: Um optimales Ladeverhalten sicherzustellen, empfehlen Fachleute einen Check der Ladesteuerung alle zwei bis drei Jahre.
  • Richtig sparen: Im Zweifel immer einen Profi hinzuziehen! Mit dem richtigen Tarif haben Sie die Kosten schnell wieder drin …
Zurück zur Übersicht
Nachtspeicherheizung
Wärmepumpe
Benötigen Sie Hilfe zur Tarif-Berechnung?
Welche Art Heizstrom nutzen Sie?
Haben Sie einen eigenen Zähler für Heizstrom?
Haushaltsstrom
Heizstrom
Ihr Zähler für Heizstrom hat nur ein Zählwerk und unterscheidet nicht nach HT (Hochtarif, meist tags) und NT (Niedertarif, meist nachts)
Haushaltsstrom
Heizstrom
Ihr Zähler für Heizstrom hat zwei Zählwerke und unterscheidet nach HT (Hochtarif, meist tags) und NT (Niedertarif, meist nachts)
Haushaltsstrom und Heizstrom in einem Zähler
Sie haben nur einen Zähler, der den Verbrauch für Haushalts- und Heizstrom gemeinsam erfasst.
Ihr Zähler für Heizstrom hat nur ein Zählwerk und unterscheidet nicht nach HT (Hochtarif, meist tags) und NT (Niedertarif, meist nachts)
Ihr Zähler für Heizstrom hat zwei Zählwerke und unterscheidet nach HT (Hochtarif, meist tags) und NT (Niedertarif, meist nachts)
kWh
kWh